Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Ederhöhenweg: Edersee und Ederbergland von Fritzlar nach Viermünden

Mountainbike · Schwalm-Eder-Kreis
Profilbild von Dirk Neubauer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dirk Neubauer 
  • Sperrmauer Edersee (Juni 2019)
    Sperrmauer Edersee (Juni 2019)
    Foto: Dirk Neubauer, Community
m 500 400 300 200 100 60 50 40 30 20 10 km
Mit dem Rad über diverse Fern-, Pilger- und Weitwanderwege von Elsterwerda nach Meckenheim.
schwer
Strecke 66,3 km
8:25 h
1.373 hm
1.292 hm
530 hm
180 hm
Wir folgen dem Ederhöhenweg flussaufwärts. Es geht an der sanft dahinplätschernden Eder entlang durchs kurhessische Bergland. Durch die herrlich frischen Buchenwälder des Nationalparks Kellerwald-Edersee führt unser Weg. Dann fahren wir durch die bewaldeten Höhenzüge und engen Täler des Ederberglandes.

Autorentipp

Fritzlar (Stadtmauer, Dom, Blaumühle), Eder, Eckerichswarte, Johanneskirchenruine, Donareiche, Drei-Länder-Eck, Schloss Bergheim, Alte Edermühle, Mehlener Teiche, Kellerwald, Affoldener See, Benedikt-Kiefern, Edersee, Uhrenkopf, Sperrmauer Edersee, Wildpark Edersee, Oberbecken Waldeck II, Fünfseenblick, Hagenstein, Keseburg.

Es gibt unterwegs Versorgungsmöglichkeiten in Fritzlar, Bergheim, Mehlen, Affoldern, Hemfurth-Edersee, Bringhausen, Asel, Schmittlotheim und Viermünden.

In Viermünden gibt es einen Gasthof zum Übernachten.

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
530 m
Tiefster Punkt
180 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 12,42%Schotterweg 52,93%Naturweg 22,79%Pfad 3,81%Straße 6,49%Unbekannt 1,52%
Asphalt
8,2 km
Schotterweg
35,1 km
Naturweg
15,1 km
Pfad
2,5 km
Straße
4,3 km
Unbekannt
1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Der Weg ist auf etwa 15 km befestigt. Die restlichen 50 km fährt man auf unbefestigten Wald-, Ufer- und Feldwegen bzw. Pfaden.

Start

Fritzlar, Heilig-Geist-Hospital (210 m)
Koordinaten:
DD
51.131808, 9.277267
GMS
51°07'54.5"N 9°16'38.2"E
UTM
32U 519400 5664519
w3w 
///dauern.nachbarin.pläne
Auf Karte anzeigen

Ziel

Viermünden

Wegbeschreibung

Wir starten in Fritzlar etwas vom Marktplatz entfernt auf dem Ederhöhenweg. Durch die Kasseler Straße kommen wir zum Busbahnhof. Nun geht es aus der Stadt hinaus auf den Wald zu zum Eckerich mit einer Außenwarte der Fritzlarer Stadtbefestigung. Dann geht es auf Geismar zu, was wir aber weitgehend rechts liegen lassen. Nun geht es aufwärts zu dem langen Höhenzug von der Diemel zur Eder. In langgezogenen Bögen führt der Weg 5 km durch Wald zur Höhe. Das Zeichen „E“ führt nun über den Johanniskirchenkopf und zum Wanderparkplatz „Drei Eichen“. Schließlich kommen wir hinunter auf die Edertalstraße und hinein nach Bergheim. Über die Eder kommen wir nach Giflitz.

Nun queren wir eine Wiese und Bahnstrecke und kommen an Kiesteichen vorbei nach Mehlen, wo es einen Campingplatz gibt. Bei Affoldern queren wir die Eder erneut und beginnen den Aufstieg auf Pfaden auf Prinzepölskopf und Michelskopf. Mit einem Klippenfpad geht es nun hinab zum Ort Hemfurth-Edersee. Wir fahren bis vor zur Sperrmauer, einem zentralen Punkt vieler Wanderwege. Rechts oberhalb am Waldrand der „Wildpark Edersee“ im Bericher Holz (Wisente, Rot-, Dam-, Muffel-, Reh- und Schwarzwild, Alpensteinböcke, Wölfe, Luchse und Waschbären). Zunächst geht es jetzt durch Felder, dabei über eine Landstraße und dann in den Wald. Auf der Baustraße geht es hinauf zu den Hochspeicherbecken am Ochsenwurzels- und Peterskopf. Vom Bauwerk am großen Becken hat man eine großartige Aussicht. In der Berghütte gibt es im Sommer eine Einkehrmöglichkeit, in der Nähe ist die Standseilbahn zum Kraftwerk am Unterbecken.

Auf einem unbefestigten Hangweg geht es nun abwärts zum Sauermilchplatz vorbei an einigen Köhlerplätzen. Hier befinden sich die Sauerhütte und ein Förstergrab. Nun geht es hinab nach Bringhausen.

Wir fahren zum See hinunter und dann immer an diesem entlang bis Asel-Süd. Am Campingplatz gibt es eine Gaststätte. Der Inhaber bedient die Fähre über den Edersee zur Straße, die zu DJH Hohe Fahrt führt. Wenn der See Niedrigwasser führt, was in trockenen Sommern öfter der Fall ist, kommt die alte Ederbrücke zum Vorschein, auf der man hinübergehen kann. Nun geht es aufwärts über den Ringelsberg und um das Quellgebiet des Hundsbaches. Nun, stets auf den Höhen bleibend, gelegentlich schöne Ausblicke zum Edersee, gelangen wir zum Abzweig nach Harbshausen nördlich des Bettelkopfes.

Hier links halten zum Hagenstein. Am nahen Waldrand befindet sich ein Eingang zum Nationalpark Kellerwald-Edersee. Vom Hagenstein, Rastplatz über einer Felsklippe, schöner Tiefblick ins Edertal. Jetzt geht es zusammen mit dem Lulluspfad (X 16) hinab nach Schmittlotheim. Nun über freies Feld und durch Wald aufwärts zur Stätte der Keseburg, hoch über dem Weg. 500 m nördlich die Bezeichnung „Alte Kirche“, hier wurde 1724 „ein alt zerfallenes Mauerwerk“ ergraben. Durch das Silbachtal geht es hinab zum Zieglerhof. Wir queren die Eder und erreichen Ederbringhausen.

Anfangs durchs Feld, anschließend ein Hangweg oberhalb der Bahnstrecke bringt uns entlang der Eder nach Viermünden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fritzlar ist von Kassel aus mit Regionalzügen erreichbar.

Anfahrt

Fritzlar liegt an der A 49.

Parken

Diverse Parkmöglichkeiten im Ort.

Koordinaten

DD
51.131808, 9.277267
GMS
51°07'54.5"N 9°16'38.2"E
UTM
32U 519400 5664519
w3w 
///dauern.nachbarin.pläne
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Trekkingrad oder Mountainbike (auch mit Gepäck).

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
66,3 km
Dauer
8:25 h
Aufstieg
1.373 hm
Abstieg
1.292 hm
Höchster Punkt
530 hm
Tiefster Punkt
180 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights faunistische Highlights Von A nach B Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.